Wie reinige ich Laminat richtig?

Der Laminatboden gilt im Allgemeinen als der am einfachsten zu reinigende Fußbodenbelag im Haus. Staub, Haare oder Fusseln lassen sich spielend leicht beseitigen. Nichtsdestotrotz kommt es bei anderen, am Laminat haftenden, Verunreinigungen beim Wischen hin und wieder zu unansehnlichen Schmierspuren oder Flecken. Hier erhalten Sie Tipps und Tricks, wie Sie das Beste aus Ihrem Boden herausholen; und das über Jahre.

Goldene Regeln

→ Schmutz und Flecken sollten immer unmittelbar nach der Entstehung entfernt werden!

 → Nicht auf dem Laminat haftender Dreck wie Haare oder Fusseln sollten lediglich gefegt oder aufgesaugt werden. Es muss also nicht jedes Mal gleich gewischt werden.

Laminat richtig wischen

Ist es mit Staubsaugen oder Fegen nicht mehr getan und es steht ein gründlicherer Bodenputz an, achten Sie auf folgende Vorgehensweise:

→ Ein Tuch oder einen kurzflorigen Schrubber zum Wischen benutzen. Keinen Wischmopp! (Der Wischmopp hinterlässt beim Wischen sehr viel Wasser auf dem Laminat. Dieses führt zu unschönen Schmierspuren und zieht auch auf Dauer das Laminat in Mitleidenschaft.)

→ Lauwarmes Wasser zum Wischen verwenden

→ Tuch oder Schrubber nur leicht anfeuchten. Keinesfalls in Wasser ertränken. Dadurch wird verhindert, dass das Laminat nach dem Wischen zu feucht ist. Dieses Vorgehen nennt sich „Nebelfeucht Wischen“.

→ Wer ein besonders strahlendes Ergebnis wünscht, kann zusätzlich mit einem trockenem Tuch nachwischen. Dadurch wird verhindert, dass sich Schlieren bilden. Tipp: Optimal zum Nachtrocknen eignen sich die Pflegetüchter von Haro. 

Hartnäckige und besondere Verschmutzungen reinigen

→ Aggressive Scheuermittel wie Scheuermilch sind unbedingt zu vermeiden

 → Außerdem sollte darauf geachtet werden, dass sich kein Sand oder Sonstiges unter dem Schrubber bzw. dem Tuch befindet, da sich ansonsten Kratzspuren auf dem Laminat bilden können

→ Wer auf Nummer sicher gehen will oder besonders hartnäckige Flecken beseitigen möchte, sollte auf Profi-Reinigungsmittel zurückgreifen. Unser Tipp aus Erfahrung: Der Universalreiniger für Laminatböden von Elesgo

Gummi, Plastik und kleine Kratzer

Einfach mit einem Tuch abreiben. Falls nötig, mit Aceton anlösen und dann mit einem weichen Tuch nachwischen

Blut und Urin

Blut- und Urinflecken können mit einem angefeuchtem Lappen aufgewischt werden. Nach dem Trocknen nochmal mit einem trockenen Tuch nachwischen.

Nagellack, Schuhcreme, Tinte und Farbe

Diese Flecken sollten mit einem in Aceton oder Essig getränkten Tuch entfernt werden.

Fruchtsaft, Bier und Milch

Entfernen Sie die Flüssigkeit sofort mit einem saugfähigen Tuch. Anschließend eine spezielle Reinigungslösung anwenden und trocken wischen.

Kaugummi und Kerzenwachs

Warten Sie zunächst bis der Kaugummi bzw. das Wachs gehärtet ist. Danach lässt sich das Ganze mit einem Kunststoffspachtel leicht entfernen.

Tisch- und Stuhlspuren

Zum Schutz vor Kratzern empfehlen wir Ihnen, Möbelstücke - insbesondere Stühle und Tische - mit Filzgleitern zu versehen. Bürostühle und Bürocontainer sollten weiche Rollen besitzen oder auf einer Plastikunterlage platziert werden.